Valerie – Massagegöttin

24. September 2011

Ich hab diese Woche einen Tag blau gemacht – einfach so.

Einen ganzen Tag nichts tun außer saunieren, lesen, schwimmen, relaxen, gut essen, aber sonst nichts.

Die Sauna in die ich dazu immer fahre bietet auch Massagen an. Also kurzerhand einen Termin gemacht und dann die Rückenmassage genießen. Valerie (Name geändert) empfing mich an der Tür und sah aus wie eine ehemalige russische Schwimmerin. Sie blieb in der Tür stehen und reichte mir ihre Hand bis in die Warteecke…Wahnsinn. Dann sagte sie mit einer hohen Stimme: Hallo ich bin Valerie und ich massiere sie heute. OMG, ich war so verspannt und hatte echt Angst, dass Martina Navratilowa mir meinen Nacken bricht. Aber Termin ist Termin, oder? Ich folgte ihr also in den Behandlungsraum und schaute so zu Boden: Nicht nur das sie eine “Spannbreite” wie Michael Groß hatte, nein sie hatte auch bestimmt Schuhgröße 43. Ich bekam ein bißchen Angst, da ich ja erst vor einigen Wochen erste Erfahrungen mit Thailänderinnen, die auf meinem Rücken sitzen, gemacht hatte….

Ich machte es mir also auf der Liege so gut es ging bequem und dann ging´s auch schon los:

Was soll ich sagen? ein Traum, ich hätte grunzen können. Valerie´s Hände fanden die Verspannungen so zielsicher und der Druck den sie dann mit Fingerspitzen, Handballen und ich glaube auch mit ihrenUnterarmen aufbaute war GROSSARTIG.

Der Masseur und Physiotherapeut meines Vertrauens Holger massiert mich auch immer ganz ganz großartig, aber man merkt natürlich dass sein Hintergrund der medizinische ist und nicht der der Entspannung.

Und wieder mal im Leben habe ich im Nachhinein gedacht: Du solltest nicht immer von Äußerlichkeiten auf den Menschen schliessen!

tiefenentspannte  Grüße und ein schönes Wochenende

Hinterlasse eine Antwort